Schnipp, schnapp... die Eierstöcke sind ab :o). Am Freitag war die Kastration unserer beiden Pralinchen. Die Beiden habe die OP bestens überstanden. Josys Eierstöcke waren laut Tierarzt schon voll entwickelt und die Rolligkeit hätte sicher nicht mehr ewig auf sich warten lassen. Wieder mal ein Grund der beweist wie wichtig es ist, mit der Kastration nicht zu lange zu warten. Hinzu kommt, dass die Kleinen einfach unglaublich schnell wieder fit sind. Vormittags wurden sie operiert und nachmittags kletterten Juna und Josy bereits wieder auf dem Kratzbaum. Selbstverständlich waren sie noch etwas verkehrsberuhigter und ruhiger als sonst, aber schon am Samstag war ihnen außer der kleinen Narbe am Bauch nichts mehr anzumerken.

 

Nun läuft der Countdown. Am Donnerstag steht noch die 2. Impfung an. Wenn der Tierarzt dann das "Reise-OK" gibt, dürfen sie Mitte übernächster Woche ausziehen. Die neuen Dosis können es selbstverständlich nun kaum noch erwarten und haben die vergangenen Wochen genutzt und kräftig gebaut und gebastelt, um für ihre beiden Schützlinge ein traumhaftes Katzenparadies zum Klettern, Spielen und Schlafen zu schaffen.

 

Katzenparadies im neuen Zuhause

Wir finden, das ist bestens gelungen!

 

Juna und Josy haben sich für ihr letztes Wochenshooting noch einmal so richtig ins Zeug gelegt. Doch ganz das letzte Mal war es noch nicht. Für ihre Auszugsbildchen dürfen sie nochmal vor die Linse. Doch nun ersteinmal zu den Bildern aus Woche 12.

Werbung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.