Neuigkeiten - news - les actualités

 

Empfehlen Sie uns auf Facebook weiter:

 

 

Last but not least - Laurence & Lewis ziehen in ihre neue Heimat und sind zusammen in ihr Reisekörbchen eingesteigen. Eine lange Autofahrt wartet auf die Beiden, doch geteiltes Leid, ist halbes Leid ;).

 

Laurence& Lewis vom Katzenkörbchen

 

Laurence unser kleiner Schornsteinfeger. Mit seiner genialen tiefschwarzen Zeichnung und seinem ausdrucksstarken Gesicht war er im Wurf immer hervorragend zu erkennen. Bei ihm war bei der Kastration schon etwas Wehmut dabei, er hätte glaube ich, für sehr typvollen und kontrstreichen Nachwuchs sorgen können. Aber selbstverständlich ist alles gut so wie es ist und auch er darf sein Leben als kuscheliger Sofakater genießen. Kuschelig, das ist Laurence auf jeden Fall. Bei allen hat er es sich sofort auf dem Bauch oder Schoß gemütlich gemacht und die Massage rundum genossen. Er klettert auch gerne an den Beinen hoch, wenn er mal wieder gestreichelt oder etwas anderes haben möchte. Doch nicht nur das, auch Laurence hat natürlich Hummeln im Hintern und sprang umher wie ein Flummi. Scheu kennt der kleine Mann keine, wobei das eigentlich kaum eines unserer Kitten kennt. Egal wo es piepste, schepperte oder klirrte, Laurence stand da und schaute neugierig was passiert war. Mit seinem Bruder Lewis versteht er sich daher prächtig, denn er auch er ist ein richtig freches Kerlchen.

Oh ja, Lewis sieht nicht nur frech aus, er ist auch wirklich ein kleines Schlitzohr. Der Fleck auf seiner Nase passt perfekt zu ihm. Wir nannten ihn immer die kleine Clownnase, denn für Quatsch ist Lewis immer zu haben. Sonst ist er auch öfter damit aufgefallen, dass er gerne genau das Gegenteil von seinen Geschwisterchen gemacht hat und so, die volle Aufmerksamkeit auf sich zog. Spielen,Toben, ausgiebig kuscheln und fressen natürlich - das ist Lewis typischer Tagesablauf. Beim Kuscheln ist er sehr liebevoll und hat seine Krallen, wie auch Brüderchen Laurence, super im Griff. So haben wir von den Beiden kaum einen Kratzer abbekommen. Lewis stupst einen mit der Pfote sogar vorsichtig an wenn er gestreichelt werden will. Wer kann ihm das dann schon verwehren?!

 

Lieber Laurence, lieber Lewis. ihr werdet auf jeden Fall mächtig Schwung in die Bude eurer neuen Dosis bringen. Doch wir sind uns sicher, das wird ihnen nichts ausmachen. Auch sie warten nun schon gespannt und voller Freude auf euch und freuen sich sehr, dass nun endlich der Tag eures Einzugs gekommen ist. Extra Urlaub haben sie für euch genommen, um euch den Umzug so leicht wie möglich zu machen. Lasst euch also rund um verwöhnen und euch jeden Wunsch von den Augen ablesen und ganz viel Spaß in eurer neuen Heimat. Vielleicht denkt ihr mal an uns und sendet uns ein paar tolle Schnappschüsse von euch. Winke, winke und alles Gute!

 

Damit ist unsere Kittenstube nun wieder leer und wir freuen uns auf einen ruhigen Sommer - wenn er sich denn dann endlich mal in seiner vollen Schönheit zeigt. Und vielleicht hält die Ruhe im Katzenkörbchen ja nicht allzulange an. Schon bald sollten wir Gewissheit haben, ob es bei Infinity und Eríca geklappt hat. Wir sind schon sehr gespannt!

Kaptain Sam und Lady Luna verlassen das Schiff, äh das (Katzen)körbchen natürlich :o). Auch diese Beiden dürfen heute in ihr neues Zuhause ziehen.

 

Kaptain Sam & Lady Luna vom Katzenkörbchen

 

Sie sind so unterschiedlich wie zwei Puzzleteile und doch passen sie perfekt zusammen. Noch immer sollte man nicht glauben, dass sie am gleichen Tag geboren sind, wiegt Sam doch ein schlappes Kilo mehr als Lady Luna. Wer hätte das vor 13 Wochen gedacht, als man den kleinen Kämpfer per Kaiserschnitt auf die Welt holte. Aber Mamis Milchbar war für ihn alleine natürlich prächtig gefüllt und er hat sich kugelrund genuckelt :o).

 

Unser Kuschelwuschel hat es faustdick hinter den Ohren und er kann seine Aufzucht gemeinsam mit den Tabbys nicht leugnen. Normals zeichnen sich die einfarbigen Briten schon im Kittenalter durch ihre ruhiges, gemütliches Wesen aus, während die Tabbys schnell Vollgas geben. Bei Sam muss da irgendetwas schief gelaufen sein. Er ist eindeutig ein Tabby mit einfarbigem Fell :o). Kaptain Sam ist ein kleiner Rambo und verwurschtelt alles was ihm zwischen die Pfoten kommt. Nicht selten staunten die doch deutlich kleineren Tabbykumpels nicht schlecht, wenn der Fellboppel angerast kam und wieder in Toblaune war. Nur gut, dass auch auf ihn zwei Kinder warten, bei denen es an Bespaßung nicht fehlen sollte. Und doch ist er auf der anderen Seite ein genauso schnuffiges Kuschelbärchen. Dabei zeigt er dann seinen echten einfarbigen Charakter und ist einfach suuuper gechillt. Bauch in die Höhe, Traktor an und nichts kann ihn mehr aus der Ruhe bringen. Ach Sammy, wir werden dich echt vermissen und ein kleines bisschen schmerzt unser Herz schon, dass es bei uns in naher Zukunft keine Langhaarbärchen mehr geben wird. Aber alles hat seine Zeit, die wir mit dir nochmals ausgiebig genießen durften.

 

Lady Luna macht ihr temperamentvoller Kumpel so gar nichts aus, denn sie ist selbst eine mega quirlige Maus. Sie weiß sich zu wehren und gibt ordentlich Kontra. In dieser Hinsicht ist sie ein echtes Mädchen, das die Männerbande hier teils ganz schön im Griff hatte. Lady Luna klettert wie ein Flitzebogen und balgte sich gerne mit ihren Geschwisterchen. Dabei kugelte sie nicht selten wie ein Ball durchs Wohnzimmer, raste im Schweinsgalopp über das Sofa oder räumte sämntliche Deko ab. Klettern in der Palme, Wasserschlacht am Trinkbrunnen, Blumenerde ausbuddeln, Tischdecken vom Tisch ziehen - das nur ein paar ihrer täglichen Taten ;). Im neuen Zuhause wird es also ab sofort noch lebhafter, aber selbstverständlich auch noch toller. Schließlich warten sie schon sehnsüchtig und haben bereits alles liebevoll für die Beiden gestaltet.

 

Mit eurem Auszug heute wird es hier sehr ruhig werden, auch wenn Laurence & Lewis noch bis Samstag die Stellung halten. Macht's gut ihr beiden, aber treibt es nicht zu bunt, nicht dass uns Klagen kommen ;). Auch für euch, alles Gute im neuen Zuhause und eine tolle Zeit mit eurer neuen Familie. Tschüüüüüüß!

Für Lui steht heute der Umzug an und er hat es sich im Reisekörbchen gemütlich gemacht. Doch seine Fahrt wird nicht allzulange dauern.

 

Lui vom Katzenkörbchen


Lui, der Erstgeborene der es seiner Mama ganz schön wer gemacht und uns jede Menge Nerven gekostet hat. Die Erleichterung war daher groß, als er endlich auf der Welt war und munter zappelte.

Wo Lui ist, da ist was los, denn er ist ein richtig aufgewecktes Kerlchen. Seine süße Nase muss er überall reinstecken und auch wenn Besuch kam schaute er gleich neugierig nach. Wenn es irgendwo raschelt oder fliegt - Lui ist zur Stelle. Ab an und an hat er sogar vom Frühstückstisch genascht, wenn man nicht schnell genug geschaut hat. Das mit den Tischmanieren muss wohl im neuen Zuhause nochmals intensiv geübt werden ;). Zudem war er ein treuer Begleiter beim Katzenklo säubern. Man brauchte nur den Griff berühren und schon stand Lui da. Klar doch, so ein sauberes Klo ist schließlich am tollsten. 

 

Wenn Lui dann mal Zeit hat um sich auszuruhen, dann kuschelt er super gerne und liegt dabei auch gerne auf dem Schoß. In den Haaren wuscheln findet er aber ebenfalls mega klasse oder leckt einem hingebungsvoll die Zehen ab. Vielleicht übernimmt im neuen Zuhause ja BKH Sally den Putz- und Kuschelpart und Charlie tobt gemeinsam mit Lui durchs Haus. Lassen wir uns überraschen, wie die beiden auf ihren neuen Fellnasenkumpel reagieren werden.

 

Ganz viel Spaß mit deinen neuen zwei- und vierbeinigen Freunden und alles Gute, lieber Lui. Sende doch hin und wieder ein paar Updates in deine alte Heimat.

Heute sind Luna & Lucky an der Reihe und dürfen ihre Reise ins neue Zuhause antreten. Auch ihre Köfferchen sind prall gefüllt und die Kids freuen sich schon sehr auf die neuen Mitbewohner.

 

Lucky & Luna vom Katzenkörbchen

 

Luna, unser kleines Sorgendkindchen mit ihrer "Spezialpfote". Wobei, wirkliche Sorgen hat sie uns eigentlich nicht bereitet. Schnell war abzusehen, dass man es zwar optisch sehen wird, es sie aber in ihrem Alltag nicht einschränken wird. So klettert sie, tobt und spielt genau wie ihre Geschwisterchen. Und als hätte sie es gewusst dass sie zusammenbleiben werden, hat sie sich gerne Lucky als Kuschelpartner oder Spielkamerad ausgesucht. Besonders niedlich ist es, wenn Luna ihre besondere Pfote in die Höhe hebt. Sie macht das tierisch gerne, vielleicht auch, weil es für sie von der Haltung her so am angenehmsten ist oder aber weil sie es einfach cool findet - wir werden es nicht herausfinden :o). Luna ist ansonsten eine sehr ruhige Maus und sie harmoniert daher super mit Brüderchen Lucky, der ebenfalls nicht so ein aufgedrehter Wirbelwind ist.

 

Lucky war eher einer der unauffälligeren im Wurf. Er war weder aufdringlich, noch schüchtern. Er war einfach dabei und schwamm mit dem Strom. Selbstverständlich hat auch er jede Menge Blödsinn im Kopf. Lucky buddelt für sein Leben gern in Blumenerde oder jagt verwelkte Blätter quer durchs ganze Haus und Hausschlappen sind seine absolute Leidenschaft. Wir hoffen sehr, die neuen Besitzer haben nicht allzuviel Katzenspielzeug gekauft, denn die tollsten Dinge sind sowieso immer die der Zweibeiner :o). 

 

Ein besonderer Dank geht nochmals an die neue Familie von Luna & Lucky. Sie haben nicht wirklich lange gezögert und waren sich schnell einig, Luna trotz oder vielleicht sogar gerade wegen ihrer Pfote bei sich aufzunehmen. Vielen Dank, wir wissen Luna bei euch in den besten Händen.

 

Liebe Luna, lieber Lucky, wir wünschen euch mega viel Freude mit den 3 Kids. Kummer seid ihr von unseren Beiden ja bereits gewohnt ;). Lasst gerne mal was von euch hören und genießt ansonsten einfach eurer Katzenleben in vollen Zügen.

 

Luke machte heute den Anfang und hat artig in seinem Reisekörbchen Platz genommen.

 

Luke vom Katzenkörbchen

 

Unser Luke, er ist wirklich ein ganz besonderer Schmuseboppel. Schon immer hatten wir Kitten welche kuschliger waren als andere, aber Luke ist echt der Knaller. Wann immer nur möglich steht er da, stupst einen an, drückt sich förmlich an einen und schnurrt dabei wie ein alter Traktor :o). Seine täglichen Nasenstupser Attacken und Kopfmassagen auf dem Sofa werden wir definitiv vermissen. Er kuschelte genauso gerne mit Halbschwester Infinity oder Oma Aurélie und selbstverständlich zu jeder Zeit mit Mama Eternity. Trinken bei Mama ging ebenso immer. Ob auf der Küche, in der Transportbox oder in der engsten Höhle auf dem Kratzbaum - Luke fand eine Zitze.

 

Doch natürlich wäre er kein Kitten wenn auch nicht er Hummeln im Hintern hätte. So raufte er sich gerne mit seinen Geschwisterchen oder jagte Spielzeug durchs ganze Haus. Auspowern muss schließlich sein und dafür stehen ihm ab heute nicht nur seine Zweibeiner, sondern auch seine Onkel Dino & Dexter zur Verfügung. Wir sind sehr gespannt wie die Zusammenführung ablaufen wird und hoffen natürlich, dass sich das Geknurre und Gefauche in Grenzen halten wird. Wir drücken die Daumen, dass schon ganz bald Harmonie herrscht und ihr nun zu Dritt die Wohnung auf den Kopf stellt ;).

 

Alles Gute lieber Luke und richte sanfte Streichler an Dino & Dexter aus. Wir sind sehr gespannt, was deine Dosis von euch berichten werden.

13 Wochen, Zeit zum Abschied nehmen. Die Impfung gestern haben die Minis mit Bravour gemeistert und vom Tierarzt gab es für alle das Reisesiegel. Dem baldigen Auszug steht also nichts mehr im Wege.

 

Wie immer ist die Aufzuchtszeit in Windeseile vergangen. Noch gut erinnern wir uns an die dramatische Geburt von Carrie, aber natürlich auch an Eternitys Flutschgeburt als Entschädigung. Nun lagen nach langer Kittenpause endlich wieder 8 quietschfidele Zwerge in den Wurfkisten. Auch nach all den Jahren ist für uns jeder Wurf aufs neue ein echtes Wunder. Jede Aufzucht ist einmalig und eine begrenzte, aber besonders intensive Zeit. Wie aus einem buchstäblichen "Handvoll Etwas" in nur 3 Monaten ein selbstständiges Kätzchen mit eigenem Charakter heranwächst, mit allem was dazu gehört, das ist einfach faszinierend und unbeschreiblich. Es macht uns unglaublich stolz wieviel Freude die Kitten ausstrahlen, wie gut es ihnen geht und wieviel Liebe sie uns zurückgeben. Das entschädigt natürlich für all den Stress und Aufwand, den wir in den vergangenen Wochen bewältigen mussten.

 

Züchten heißt aber auch, den liebevoll groß gezogenen Nachwuchs in neue Abenteuer zu entlassen. Umso schöner ist es für uns, dass wir wissen, dass bei den neuen Familien bereits alles bestens vorbereitet ist und sie den Einzug ihrer Lieblinge kaum noch erwarten können. Wir sind uns sicher, dass es ihnen dort an nichts fehlen wird und sie liebevoll umsorgt werden. Wie immer lassen wir sie daher mit einem weinenden und selbstverständlich einem lachenden Auge ziehen.

 

Liebe Minis, ganz ganz herzlichen Dank für die wunderschöne und spannende Zeit mit euch. Danke, für jeden einzigartigen Moment. Bleibt einfach genauso wie ihr seid: liebevolle, einzigartige und gesunde Kätzchen!

Wir wünschen euch im neuen Zuhause viele glückliche gemeinsame Jahre mit euren Zweibeinern, viele Kuschelmomente, ganz viel Freude und natürlich ganz viel Gesundheit. Vielleicht sendet ihr uns ja ab und an ein paar liebe Grüße in eure Kittenstube. Wir freuen uns jedenfalls sehr darüber.

 

Nun aber genug der sentimentalen Worte. Hier sind sie also, die Bilder aus dem letzten gemeinsamen Wochenshooting.

 

K-Wurf

L-Wurf

Wie schon bereits zu Jahresbeginn hatten wir Glück und unser Plan einer gemeinsamen Deckung von Infinity und Eríca ging auf. Die beiden waren mit nur wenigen Tagen Unterschied im Liebesurluab und sind nun beide wieder zurück im Katzenkörbchen. Ob der Urlaub auch tatsächlich Früchte getragen hat, das werden die kommenden 3 Wochen zeigen.

 

Es bleibt spannend und es dürfen wieder fleißig alle Däumchen und Pfötchen gedrückt werden. Sobald wir genaueres wissen, geben wir natürlich Bescheid.

12 Wochen sind die Minis jetzt alt und schon bald heißt es Abschied nehmen. Noch ein klein wenig bleiben sie uns aber erhalten, denn kommende Woche steht noch die 2. Impfung und die Abschlussuntersuchung beim Tierarzt an.

 

Die Kastration haben alle 8 perfekt überstanden. Abends waren sie noch etwas verkehrsberuhigt und müde. Doch schon am nächsten Morgen waren sie wieder ganz die Alten und frech wie Oskar. Inzwischen ist außer zwei kleinen Nähten am Bauch der Mädels nichts mehr zu sehen und allen geht es spitze. Das schlimmste für die Minis war wie immer der Futterentzug und man konnte gar nicht so schnell schauen, wie das Futter leer geschlabbert war :o).

 

Sie haben sich auch heute wieder voll ins Zeug gelegt und hatten Spaß beim Wochenshooting.

 

K-Wurf

L-Wurf

Wenn man glaubt es geht nicht schlimmer - ein Mini spinnt immer :o).

 

Die letzten "Krawallwochen" haben begonnen und die Rasselbande ist nicht mehr zu bremsen. Putzen und aufräumen könnte man sich inwzischen sparen, ebenso wie die Deko, die durchs ganze Haus getragen wird. Sie hüpfen wie Flummis übers Sofa und beim Essen müssen wir froh sein wenn wir einen freien Stuhl erwischen, der gerade nicht belegt ist. Sie haben also in Sachen Krawall nochmal eine ordentliche Schippe draufgelegt und nicht nur das - auch optisch finden wir, haben sie einen gewaltigen Schritt in Richtung "Erwachsenwerden" gemacht. Doch schaut selbst, hier geht's zu den aktuellen Bildern.

 

K-Wurf

L-Wurf

 

Letzte Freitag hatte auch Luke nochmals Besuch von seinen Dosis, die sich schon rieisg auf ihren kleinen Schnuffel freuen und natürlich schon sehr gespannt sind, was Dino & Dexter zum Neuankömmling sagen werden. Luke sagt vielen Dank für den Besuch! Selbstverständlich waren die 8 beim Kuschelbesuch wie verhext und die liebsten und ruhigsten Kätzchen der Welt.

 

Am Donnerstag heißt es für die Jungs, Schnipp Schnapp Fellbällchen ab und auch die beiden Lunas bekommen einen kleinen Schnitt am Bauch. Die Kastration steht auf dem Programm und wir werden selbstverständlich berichten wie alles verlaufen ist.

Puh, wer hat denn da den Backofen so hoch gedreht :o)? Der Sommer ist wohl aus der Quarantäne entlassen und scheint einiges nachholen zu müssen.

 

Unsere Minis schreckt das jedoch nur sehr wenig ab. Es wird trotzdem fleißig getobt, gerauft, Quatsch gemacht und unsere Nerven mächtig strapaziert. Inzwischen ist absolut nichts mehr vor der Rasselbande sicher. Sie haben unser Bett zur Hüpfburg erklärt, im Kleiderschrank kann man sich wunderbar verstecken, an der Palme prima klettern und mit dem Duschvorhang hervorragend spielen. Nichts kann man mehr ohne die Minis machen und sie helfen fleißig im Haushalt beim Wäsche zusammenlegen, Staubsaugen oder Putzen. Wie die Hilfe tatsächlich ausschaut, das überlassen wir nun eurer Vorstellung ;o).

 

Doch für all die Hektik und Aufruhr werden wir regelmäßig mit Kuscheleinheiten verwöhnt. Jedes ist auf seine Art besonders anhänglich und genießt unsere Zuneigung und Aufmerksamkeit sichtlich. In kürzester Zeit entwickeln sich eigene Individuuen, mit ganz eigenem Charakter. Das ist es was die Aufzucht so einzigartig macht. 

 

Lui bedankt sich an dieser Stelle noch einmal herzlich für den Kuschelbesuch - vielen Dank, dass ihr nochmal da ward.

 

Passend zum Wetter haben unsere Minis heute einen Ausflug an den Strand gemacht und es sich so richtig gut gehen lassen. Viel Freude mit den neuen Wochenbildern.

 

K-Wurf

L-Wurf

Werbung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.