Neuigkeiten - news - les actualités

 

Empfehlen Sie uns auf Facebook weiter:

 

 

Heute ist es soweit, Auszugszeit im Katzenkörbchen. Gucci macht den Anfang und ist artig in ihre edle Handtasche äh edles Körbchen eingestiegen.

 

Ihr steht eine Autofahrt ins Nachbarländle  - in die Schweiz - bevor. Dort warten bereits viele große und kleine Fellnasen auf unsere Gucci. Sie geht in die Zucht u.a. zu ihrem Papa Armani, sowieo Halbschwesterchen Bijou. Wir sind sehr gespannt wie die kleine Maus empfangen und aufgenommen wird. Wir freuen uns sehr, dass mit Gucci nochmal ein Mädchen von Aurélie in der Zucht bleiben darf. Liebe Ilona, wir hoffen, dass sich die süße Gucci zu deiner vollsten Zufriedenheit entwickelt, sie dir ganz viel Freude bereitet und dir viele gesunde Babys schenken wird.

 

Gucci vom Katzenkörbchen

 

Charakterlich bringt Gucci schon mal vieles mit was man als zukünftige Zuchtkatze und Mama gebrauchen kann. Sie ist neugierig, anhänglich, mega verschmust und einfach immer da wo Menschen sind. Sie liebte es gemeinsam mit uns auf dem Sofa zu kuscheln und mit ihren Pfötchen in unseren Haaren zu wühlen. Die abendliche Kopfmassage werden wir sicher ganz dolle vermissen. Ebenso wie ihr Schnurren. Sobald man Gucci streichelt schnurrt sie lautstark und meist putzt sie dabei liebvoll die Hand und dreht sich auf den Rücken. Man fand sie kaum alleine irgendwo liegen. Fast immer hatte sie ein Geschwisterchen zum Ankuscheln bei sich oder machte es sich bei Mama bequem. Doch wie es sich für ein aufgewecktes 3 Monate alte Kitten gehört hat Gucci auch ordentlich Power. Wann immer es um den Federwedel oder anderes Spielzeug ging, Gucci stand parat. Toben mit Halbschwester Eternity gehörte ebenfalls zu ihren Lieblingsaktivitäten und ja, nicht immer zog sie den kürzeren ;o). Selbstbewusst ist sie auf jeden Fall unsere Schnuffelmaus und so sind wir guter Dinge, dass sie sich schon bald gut in die bestehende Katzengruppe integrieren wird. Das Herz ihrer Besitzer wird sie garantiert im Sturm erobern und ihnen sicher genau soviel Liebe schenken wie uns.

 

Liebe Gucci, herzlichen Dank für die tolle Zeit mit dir. Wir wünschen dir alles Gute, ganz viel Spaß im neuen Zuhause und dass Mama Aurélie dir all ihre guten Gene und Charaktereigenschaften mit auf den Weg gegeben hat. Aber genieße vorerst ausgiebig deine Kittenzeit und tobe dich so richtig aus :o). Mach's gut kleine Schnuffelmaus.

Oh oh, da haben wir doch glatt verpennt von Gregors Kastration zu berichten. Aber alles in bester Ordnung. Bis auf den Futterentzug hat der kleine Mann sicher gar nichts mitbekommen. Schließlich weiß er nicht, um was ihn der Tierarzt letzte Woche erleichtert hat ;o). Etwas schlapp war er selbstverständlich als wir ihn Mittags vom Tierarzt geholt haben. Doch dank der liebevollen Betreuung seiner Geschwister und Mama Aurélie konnte abends schon wieder fleißig getobt werden. Der glitzernde Hintern ist inzwischen auch verschwunden. Schade eigentlich, hätte gut in die kommende Adventszeit gepasst :o).

 

12 Wochen sind die Tabbys alt und haben heute beim Tierarzt ihre 2. Impfung und das Reise-OK bekommen. Jaaa, es ist schon wieder soweit. Zeit zum Abschied nehmen :o(. Gucci wird am Sonntag Abend den Anfang machen. Bis dahin bleiben uns also noch ein paar gemeinsame Tage. Zum Abschluss haben wir es doch tatsächlich geschafft alle 6 gemeinsam vor die Linse zu kriegen. Puh, das war vielleicht Arbeit...

 

G- und H-Wurf

 

Diese Würfe waren besonders spannend und aufregend für uns. Zwar haben wir inzwischen ein klein wenig Erfahrung, aber dafür das erste mal Kitten im neuen Haus, dann auch noch zwei Würfe parallel und dazu ein eigenes Baby. Drei Herausforderungen denen wir uns - ich denke mit Erfolg - gestellt haben. Und ja, bei den Tabbys überwiegt nun doch mal das weinende Auge. Die Tatsache, dass bald die letzten Babys von Aurélie ausziehen schmerzt schon ein bisschen. Aber sie hat ihre Mutterrolle noch einmal ausgiebig genossen und auch ihre letzten Babys erneut liebevoll und hingebungsvoll aufgezogen. Alle haben einen traumhaften Charakter und werden ihre neuen Besitzer garantiert im Handumdrehen verzaubern. Auch wenn es wie immer eine anstrengende und zeitintensive Zeit war, so erfreuen wir uns immer wieder die Minis beim Aufwachsen begleiten zu dürfen. Wie aus einer handvoll Leben in nur 3 Monaten eigenständige Wesen heranwachsen können ist für uns jedes Jahr aufs Neue faszinierend. Liebe Minis, ihr habt uns trotz euren abendlichen Rennaktionen, ständigen Krümeleien und trotz ständigem Unfug im Kopf wieder sehr sehr viel Freude bereitet. Vielen Dank dafür, ihr seid einfach Zucker!

 

Aber auch von Hanni, Hera und Harley gibt es Neuigkeiten zu berichten. Hurra, der Laufstall ist nun endgültig Geschichte. Zusammen mit den Tabbys flitzen sie schon durch die komplette Bude. Das scheint wohl wie bei Kindern auch zu sein, wenn man größere Vorbilder hat geht alles schneller :o). So schnell haben noch keine unserer Kitten das Haus erkundet. Normalerweise dauert es eine Zeit bis sich überall hintrauen. Aber nun ja, immer wieder was neues. Auch die 3 haben heute ihren ersten Tierarztbesuch gut hinter sich gebracht und von dem Pieks und dem Einbringen des Mikrochips dank leckerer Malzpaste gar nichts mitbekommen. Außerdem hatten sie ja auch ihren großen Freunde als Unterstützung dabei. Wie immer waren die Minis wieder die Attraktion in der Tierarztpraxis. Kein Wunder bei den knuffigen Fellbällchen. Selbstverständlich wurden sie auch gründlich durchgecheck und haben den ersten Tierarzt TÜV bestanden ;o). Wie bereits vermutet leidet Hanni an einem Gendefekt und ist daher etwas entwicklungsverzögert. Da sie die letzten Tage aber große Fortschritte gemacht und organisch etc. alles tippitoppi ist, sind wir guter Dinge, dass sie nur einfach etwas mehr Zeit benötigt. Sie ist sichtbar kleiner als ihre Geschwister und die Knicköhrchen werden ihr wohl erhalten bleiben. Aber sie ist super aufgeweckt, sehr verspielt und gemeinsam mit den anderen unterwegs. Einzig in der Motorik hat sie noch Defizite. Gut Ding will Weile haben, wir sind sehr gespannt.

 

Nun aber genug der vielen Worte. Hier sind die letzten Wochenbilder unseres G-Wurfs.

Und hier die Bilder aus Woche 8 der H-linge.

 

 

 

Und schwupp die wupp sind unsere kleinen Fellnäschen schon wieder eine Woche älter.

 

Hanni, Hera und Harley genießen inzwischen tagsüber ihre "Freiheit". Hera und Harley haben bereits den großen Kratzbaum in Beschlag genommen und erkunden alles was ihnen vor die Pfoten kommt. Hanni kann mit ihren Geschwistern leider noch immer nicht mithalten, aber neugierig tapst auch sie ein paar wenige Schritte durch das Wohnzimmer.

 

Die Tabbys freuen sich, dass sie nun endlich ihre kleinen Freunde nicht mehr nur durch die Scheibe kennenlernen können und so beschnuppern sie sich fleißig und wagen erste Spielversuche. Natürlich sind auch Hera und Harley noch nicht groß genug, um mit der großen Rasselbande mithalten zu können. Gucci, Grace und Gregor leisten uns nun auch nachts Gesellschaft und folgen uns auf Schritt und Tritt. Für Gregor steht morgen die Kastration an. Seine Schwester Grace hat noch etwas Galgenfrist. Sie wird gemeinsam mit dem H-Wurf zur Kastration gehen. Aber der kleine Mann macht das sicher mit links. Die Kastration bei Katern ist kein großer Eingriff und zu Hause warten viele Fellnasen, die ihn sicher rund um betüddeln werden. Wir berichten selbstverständlich wie es gelaufen ist.

 

Getreu den Mottos "Very relaxed" und "Living in a box" sind hier die neuen Bilder. Viel Freude damit.

 

G-Wurf Woche 11

H-Wurf Woche 7

Hera, unser kleines schwarzes Halloweeen-Vampir, wünscht allen ein verspätetes "Happy Halloween" :o).

 

Hera vom Katzenkörbchen - 6 Wochen

 

Unser H-Wurf hatte heute Kuschelbesuch und Hera und Hanni durften (endlich) ihre neuen Dosenöffner kennen lernen. Die beiden Kinder waren begeistert und haben für ihre Kätzchen gleich ein Spielzeug mitgebracht. Jawohl, jeder für SEIN Kätzchen. Das wird strikt getrennt. Da sind wir gespannt ob das mit der Aufteilung in "mein" und "dein" im neuen Zuhause auch tatsächlich klappen wird ;o)...

 

Während Hera und Harley bereits fleißig klettern und toben und schon die ersten Ausbruchsversuche aus dem Laufstall starten, tut sich Hanni - unser kleiner blauer Wattebausch - noch immer schwer mit dem Laufen und der Koordination. Ansonsten macht sie aber riesen Fortschritte. Wir hoffen sehr, dass sie schon bald mit ihren beiden Geschwistern um die Wette springen kann. Stubenrein sind sie inzwischen alle und auch das Fressen scheint zu schmecken.

 

Ja und unsere Tabbys nehmen allmählich das Haus auseinander. Putzen tut man hier seit Wochen im Kreis und Aufräumen könnte man sich eigentlich auch sparen :o). Auch Emily, unser zweibeiniger Nachwuchs, freut sich über die regen Besuche in ihrem Laufstall. Klar, so ein lebendiges Spielzeug ist ja auch was tolles und die Minis haben ebenfalls ihren Spaß dabei. Welch ein Glück, dass Gucci, Gregor und Grace aber doch ab und an Zeit für ausgiebige Streichel- und Kuscheleinheiten finden.

 

Wir wünschen allen noch einen schönen restlichen Feiertag und all den Glücklichen ein schönes langes Wochenende! Viel Spaß mit den Bildern der neuen Woche.

 

G - Wurf 10 Wochen

H - Wurf 6 Wochen

 

Zuerst einmal müssen wir uns erneut für die Verspätung des Fotoshootings entschuldigen. Es tut uns schrecklich leid, aber diese Woche war einfach mega voll gestopft mit Terminen.

 

Und zusätzlich zu den ganzen Terminen geht es bei uns im Katzenkörbchen nun richtig rund. Der G-Wurf ist nicht mehr zu halten und im ganzen Haus unterwegs. Sämtliche Dekogegenstände werden als Spielzeug benutzt, alle Fensterbänke und Schränke erklummen und unser Bett als Spielwiese genutzt. Kurz um, nichts ist mehr sicher...

 

Und auch die "Kleinen" H-linge werden immer aktiver. Das Futter wird bereits artig vertilgt und auch das Katzenklo brav benutzt - meistens jedenfalls ;o). Auch Orangebändchen, unser kleines Sorgenkind, macht sichtbare Fortschritte. Noch immer ist sie im Vergleich zu ihren beiden Geschwistern deutlich hinterher, aber es wird. Wir sind sehr zuversichtlich und freuen uns, dass auch sie immer agiler und neugieriger wird. Sie geht wohl alles gemütlich an und braucht offensichtlich etwas länger als die beiden anderen, aber gut Ding will Weile haben :o).

 

Nun aber schnell zu den Bildern aus Woche 9 bzw. Woche 5.

 

G-Wurf

H-Wurf

 

Wir wünschen ein wunderschönes Wochenende und hoffen, dass wir es in der kommenden Woche (endlich) wieder püntklich zur Wochenmitte schaffen.

Wir haben gerade suuuuper viel um die Ohren und haben es leider wieder nicht rechtzeitig geschafft mit dem Fotoshooting. Ich hoffe es sei uns verziehen...

 

Für Gucci, Grace und Gregor stand am Dienstag der erste Tierarztbesuch auf dem Programm. 8 Wochen und damit reif für die erste Impfung und den ersten "Check-up" beim Tierarzt. Wie immer hat unsere süße Bande die Herzen in der Tierarztpraxis höher schlagen lassen. Den Pieks haben sie artig und ohne zu meckern über sich ergehen lassen und auch vom einbringen des Mikrochips haben sie Dank leckerer Multivitaminpaste nichts bemerkt. Selbstverständlich wurden unsere drei nicht nur geimpft sondern auch ordentlich untersucht. Das Ergebnis: kerngesund, quietschfidel und einfach nur zuckersüß.

 

Quietschfidel, das merken wir wohl täglich. Den Laufstall brauchen sie seit Ende letzter Woche nicht mehr. Nach mehreren gelungenen Ausbruchsversuchen war es dann nun Zeit für die "große weite Welt" :o). Jetzt toben sie also mit geballter Power durch das Haus und alles wird in Beschlag genommen. Nichts ist mehr vor der kleinen Rasselbande sicher und hier ist wieder ordentlich was los.

 

Nachdem der Laufstall  jetzt wieder frei ist, war es an der Zeit unsere H-Zwerge ins Wohnzimmer umzusiedeln. Harely war der erste und hat schon nach kurzer Zeit sein neugieriges Näschen aus der Kiste gestreckt. Auch das schwarze Mädchen ist schon ziemlich flott unterwegs und auf Erkundungstour. Nur das blaue Mädchen ist noch nicht ganz so viel unterwegs, sie ist noch sehr tapsig auf ihren Pfötchen unterwegs. Scheint wohl eine kleine Spätzünderin zu sein :o).

 

H-Wurf im Laufstall

Unser H-Wurf gerade umgezogen in den Laufstall

 

Auch diese Woche wieder mit etwas Verspätung die Bilder der neuen Woche.

G-Wurf

H-Wurf

 

Wir haben auch noch ein paar freudige Neuigkeiten im Gepäck. Gucci, Grace und Gregor, sowie unseren H-Zwergen geht es super.

 

Die Tabbys haben das Wohnzimmer inzwischen erobert und alles in Beschlag genommen. Nichts ist nun mehr vor der kleinen Rasselbande sicher. Langsam aber sicher trauen sie sich auch aus dem Wohnzimmer raus und Raum für Raum wird vorsichtig beschnuppert. Nachts müssen sie allerdings noch in ihren Laufstall - wenn auch mit großem Widerstand und lautem Gemaunze :o). Nächste Woche steht auch schon der 1. Impftermin für die Drei auf dem Programm. Halbzeit bis zum Auszug haben wir schon erreicht - die Zeit vergeht soooo schnell.

 

Es ist außerdem eine Entscheidung gefallen. Gelbbändchen heißt nun Gucci und wird in die Zucht zu ihrem Papa Armani und ihrer Halbschwester Bijou in die Schweiz gehen. Pinkbändchen, alias Grace, darf also zusammen mit ihrem kleinen Kumpel Harley ausziehen. Den ersten Kontakt haben sie bereits geknüpft und sich schon vorsichtig beschnuppert. Noch eine Woche etwa, dann ziehen auch die H-Zwerge ins Wohnzimmer in den Laufstall um und können dort gemeinsam mit ihren "großen" Freunden herumtoben. Sie sind inzwischen zu richtigen Wattebäuschen mutiert und schon ganz schön flink unterwegs. 

Grace & Harley

Grace, mit ihrem kleinen Kumpel Harley.

 

Mit etwas Verspätung kommen hier nun die ersehnten Fotos aus Woche 7 bzw. Woche 3.

G-Wurf

H-Wurf

 

Heute müssen wir leider traurige News verkünden...

 

Unverhofft und ganz plötzlich ist Bella am Dienstag Nacht über die Regenbogenbrücke gegangen :(. Alles ging ganz schnell und die Dosis sind zu tiefst traurig und sehr bestürzt.

 

Eigentlich hatte Bella nichts wildes - Verdacht auf Blasenentzündung. Dagegen wurde sie noch am Nachmittag mit Antibiotikum und Schmerzmittel behandelt. Etwas schlapp war sie abends, aber erstmal kein Grund zu aktuen Sorge. Doch nur 6 Stunden später hat die süße Maus einfach aufgehört zu atmen. Was genau passiert ist, bleibt ungewiss. Blasensteine und dadurch ein aktues Nierenversagen scheint die plausibelste Erklärung für den plötzlichen Tod zu sein. Letzlich bringt es Bella nicht zurück auch wenn man die genaue Todesursache wissen würde, eine Obduktion ist daher nicht erfolgt und Bella hat im Garten ihrer Besitzer ihre letzte Ruhe gefunden. So ist sie nun jederzeit anwesend und bewacht ihre Dosis von oben.

 

Liebe Kora, lieber Manfred, es tut uns unendlich Leid, dass Bella ihre Reise ins Regenbogenland so schnell und vorallem viel zu früh antreten musste. Wir wünschen euch für die kommende Zeit ganz viel Kraft. Möge euch die liebevolle Erinnerung an Bella und die tolle gemeinsame Zeit dabei helfen. In euren Herzen ist sie für immer bei euch.

Bella vom Katzenkörbchen

 

Ach ja, die Zeit vergeht und schwupp ist es schon wieder Zeit für neue Fotos unserer G-Minis und H-Zwerge.

 

Letztes Wochenende gab es wie angekündigt den ersten Kuschelbesuch für unsere Tabbys. Ganz klar, dass sie die Herzen der neuen Dosenöffner im Nu erobert haben. Eines der beiden Tabby Mädchen (Gucci) wird in die Zucht gehen, welches ist noch nicht klar, da sie noch zu klein sind. Aber schon ganz bald werden auch die Besitzer des anderen Mädchen (Grace) wissen, welches bei Ihnen einziehen wird. Als kleine Entschädigung dafür, hatten sie die Qual der Wahl aus dem Trio von Carrie. Sie haben sich für das kleine lilac Katerchen entschieden und so darf Grace gemeinsam mit ihrem Kumpel Harley im Dezember ins neue Zuhause ziehen. Ein wirklich süßes Duo...

 

Auch Gregor hatte Besuch und durfte sein neues Kuschelpersonal kennenlernen. Gekonnt gechillt und völlig unbeeindruckt vom ganzen Geschehen, hat er die Streichelheiten in vollen Zügen genossen. Jaja, er ist schon jetzt ein richtiger Britenkater. Immer mit der Ruhe und ganz gemütlich stapft er auf seinen dicken Pfoten durch den Laufstall, während seine Schwestern um die Wette flitzen :o). Immerhin hat er inzwischen entdeckt, dass nicht nur Mamas Milch schmeckt und beißt nun endlich herzhaft in das Futter.

 

Unserem H-Wurf geht es ebenfalls prima. Das schwarze Mädchen hat den Turbo eingelegt und die 300g Marke schon geknackt. Auch sonst ist sie von der ganz fitten Sorte und robbt schon neugierig durch die Wurfkiste. Aber auch ihre Geschwisterchen schauen mittlerweile mit großen Augen wenn man die Wurfkiste öffnet und tapsen munter umher. Noch etwas müssen sie sich gedulden und weiter wachsen, bis auch sie in den Laufstall umziehen und gemeinsam mit den Tabbys spielen dürfen.

 

Jetzt aber auf zu den Bildern der neuen Woche.

G-Wurf

H-Wurf

 

Wir wünschen allen noch einen schönen Feiertag.

Wie versprochen gibt es heute die neuen Fotos unserer G-Minis und H-Zwerge.

 

Fangen wir mit den News des G-Wurfs an:

 

Katzenklo - check! Nur eine einzige Pfütze haben die Drei im Laufstall hinterlassen, seitdem wird das Katzenklo artig benutzt. Das nenn ich mal Rekord! Auch das erste Rindertartar haben sich unsere Minis vergangene Woche schmecken lassen. Naja, zumindest Gelb- und Pinkbändchen. Mamasuggel Türkisbändchen trinkt nach wie vor nur bei Mama und jegliches Futter wird verschmäht. Ach ja, gut Ding will Weile haben :o). Inzwischen ist schon ordentlich was los im Laufstall. Toben, raufen und auch klettern klappt schon prima. Bald müssen wir wohl aufpassen, dass sie nicht flüchten wollen...

Am Wochenende stehen auch schon die ersten Kuschel- und Kennenlernbesuche für die Tabbys auf dem Programm und die Kleinen lernen endlich ihre zukünftigen Dosenöffner kennen. Ausnahmsweise darf bei dieser Gelegenheit natürlich auch ein kleiner Blick in die Wurfkiste zu Carries Zwergen geworfen werden.

 

Unserem kleinen Trio geht es ebenfalls hervorragend. Sie haben ihre Gewichte bereits verdoppelt und Orange- und Weißbändchen haben schon neugierig ihre Äugchen geöffnet. Das kleine Katerchen möchte wohl noch etwas schlafen und genießt die Ruhe vor dem Sturm ;o).

 

Nun aber schnell zu den Fotos. Viel Spaß damit und eine schöne Woche!

 

G-Wurf Woche 5

H-Wurf Woche 1

Werbung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.