Neuigkeiten - news - les actualités

 

Empfehlen Sie uns auf Facebook weiter:

 

 

Ein Wehmutstropfen bleibt noch....

Sich von den Kitten zu trennen ist das eine, aber ein Zuchttier zu verabschieden ist etwas ganz neues in der Katzenkörbchen Geschichte. Leider mussten wir zum Wohle aller Vierbeiner und auch für Carrie entscheiden. Sie wird daher heute gemeinsam mit Marzpian & Moonlight das Katzenkörbchen verlassen.

 

Carrie vom Grenzemann

2014 im Augsut zog sie zu uns ins Katzenkörbchen. Eine kleine blaue Britendame war sie damals mit gerade einmal knapp 1,5kg und unser ganzer Stolz sie in der Zucht zu haben. 7 Jahre sind seitdem vergangen in der wir eine super tolle Zeit mit Carrie hatten. 16 wundervolle Babys aus 5 Würfen hat sie uns geschenkt, wofür wir ihr mega dankbar sind. Alle Kitten haben sich hervorragend entwickelt und sind stämmige Bärchen geworden die ihren neuen Besitzern jeden Tag Freude bereiten. Auch Carrie ist stämmig geworden und mit 6kg zu einer richtigen Wuchtbrumme mutiert ;o). Naja, so wie es sich für Briten eben gehört.

2017 mussten nicht nur wir, sondern auch Carrie einen treuen Freund gehen lassen - Diamond unseren Herzenskater. Carrie und Diamond haben sich geliebt und waren unzertrennlich und damals nicht nur für uns ein herber Verlust. Doch Carrie hat es überwunden und es mit noch mehr Kuscheleinheiten kompensiert. Sie war unser treuer Begleiter beim Esstisch und man hatte immer ein vorgewärmtes Kissen wenn man sich hinsetzte. Wenn es an der Tür klingelte oder Besuch da war, war sie die Erste die gucken kam und sich sofort andrückte und sich ihre Streicheleinheiten abholte. Ja, sie konnte eine echte Klette sein :o). Und dann aber auch eine kleine Zicke. Okay, die kuscheligste Zicke der Welt. Ihre Laune gegenüber den anderen Vierbeinern im Haus wechselte leider häufig, so dass es zu Unruhen in der Gruppe kam. Das ist leider der Grund, warum wir uns zu einer Abgabe entschieden haben. Carrie konnte hier im Katzenkörbchen die Chefrolle nie übernehmen, was ihr glaube ich, immer ein Dorn im Auge war. Nach der Kastration hatten wir Hoffnung, dass wieder etwas mehr Harmonie in die Gruppe kommt - leider vergebens.

 

2 Umzüge hat sie gemeinsam mit uns und den Vierbeiner aus dem Katzenkörbchen bereits gemeistert. Der heutige Umzug in ihr neues Zuhause soll nun ihr letzter auf Lebenszeit sein.

 

Liebe Carrie, wir wünschen dir, dass du dich ganz schnell einleben wirst, endlich Chefin von Marzipan & Moonlight sein darfst und deine neuen Besitzer mit ebenso viel Charme und Kuscheln verwöhnen wirst wie uns. Bitte sei uns nicht böse, wir wollen nur dein Bestes und dass du dich rundum geborgen und wohlfühlen kannst - dies war zum Schluss bei uns leider nicht mehr sichergestellt. Wir wünschen dir noch viele wunderschöne Jahre bei deinen neuen Dosenöffnern, die alles für dich tun und dich nach Strich und Faden verwöhnen werden. Viel Freude mit deinen beiden kleinen Freunden Marzipan & Moonlight. Damit nimmst du eine kleine Erinnerung aus dem Katzenkörbchen mit in dein neues Zuhause.

 

Mach's gut süße Maus, wir werden dich vermissen und uns immer gerne an die tolle Zeit mit dir erinnern. Vielen Dank für Alles!

 

 

Pünktlich zu Nikolaus dürfen auch diese beiden ausziehen - Marzpian & Moonlight.

 

Marzpian & Moonlight

Strahlend hell wie der Mondenschein, in einem einzigartigen Blauton wie ihre Mama Eríca, das ist unsere Moonlight. Perfekter könnte der Name also nicht sein. Damit war sie im Wurf immer prima zu erkennen. Doch auch mit ihrem zuckersüßen und auch leicht verschmitzem Blick, verzauberte sie hier jeden Besucher im Nu. Süß und Frech, genau das trifft auf Moonlight zu. Sie war immer eine der mutigsten und vorne dabei wenn es etwas neues zu entdecken gab. Sie raste schon munter durchs ganze Stockwerk, während die Geschwisterchen noch das Wohnzimmer hüteten :o). Ganz toll ist, dass Moonlight und Marzipian die letzten Wochen häufig zusammen lagen oder gemeinsam tobten. Daher freut es uns sehr, dass sie ihren großen Bruder mit ins neue Zuhause nehmen darf.

 

Marzpian ist auf den ersten Blick etwas schüchtern und zurückhaltend, auf der anderen Seite ist er aber ein wirklich kleiner Lausbub, der sich durch sämtliche Deko wälzte, das Kinderspielzeug klaute und beim Raufen mit Bruder Murphy stets zur Stelle war. Zu Beginn konnte man Marzpian sofort am Fauchen erkennen wenn man ihm zu Nahe kam. Diesen Quatsch hat er sich zum Glück abgewöhnt und fällt nur noch selten in alte Muster zurück, auch wenn auf den Arm nehmen ähnlich wie bei Murphy nicht so seine Leidenschaft ist. Naja, so sind sie halt unsere Jungs ;o).

 

Liebe Moonlight, lieber Marzpian, in eurem neuen Zuhause wartet ein echtes Katzenparadies auf euch und Dosis, die eure Ankunft kaum noch erwarten können. Es wird euch an nichts Fehlen und garantiert nicht langweilig werden und falls doch, dann habt ihr ja noch "Tante Carrie", der ihr auf die Nerven gehen könnt ;o). Alles Gute für euch, lasst es euch gut gehen und genießt eure neuen Abenteuer. Wenn ihr Zeit findet, dann denkt doch gerne mal an eure Heimat im Katzenkörbchen und an uns zurück.

 

Damit ist unsere Kittenstube wieder leer - wenn auch nicht lange. Bei Infinity wird es schon gegen Ende der Woche spannend und wir freuen uns sehr auf ihre ersten Babys. Daumen drücken für eine reibungslose Geburt ist also angesagt.

Heute ist Mathilda an der Reihe und darf zu ihrer neuen Spielgefährtin Emmi ziehen.

 

Mathilda

Mathilda ist mit Abstand die kuscheligste und aufgeweckteste aus diesem Wurf. Neugierig streckt sie überall ihr Näschen rein und sobald es irgendwo raschelt oder piepst steht sie da und will spielen. Wenn man sie kuschelt dann schnurrt sie dabei gerne lautstark und genießt die Streicheleinheiten in vollen Zügen. Selbstverständlich hat auch Mathilda ordentlich Hummeln im Hintern und zeigte ihren zwei Brüdern auch gerne mal wer das Sagen hat ;o). Emmi wird also sehr viel Spaß mit der Knuffelmaus haben und wir hoffen, dass die Zusammenführung schnell und reibungslos gelingen wird - sind da aber wie immer sehr zuversichtlich.

 

Liebe Mathilda, wir wünschen dir eine gute Fahrt und ganz viel Freude bei deinen neuen Zwei- und Vierbeinern. Alles Gute und viele Kuschelmomente. Vielleicht denkst du mal an uns und sendest uns ein paar Schnappschüsse aus deinem neuen Zuhause. Lass es dir gut gehen - tschüüüüß!

 

Wir wünschen einen gemütlichen 2. Adventssonntag.

Millicent & Murphy machen heute den Anfang und sind als erstes in ihr Reisekörbchen eingestiegen. Lange haben die Besitzer auf sie gewartet, bis ihr Traum nun endlich wahr wird.

 

Murphy & Millicent

 

Murphy, der Erstgeborene der mit den Füßen voran kam und es seiner Mama ganz schön schwer gemacht und unsere Geduld auf die Probe gestellt hat. Umso glücklicher sind wir zu was einem Prachtkerl er herangewachsen ist. Mit seinen runden Kulleraugen sieht er einfach aus wie ein Teddybär. Am liebsten will man ihn die ganze Zeit kuscheln und knutschen. Doch darauf steht Murphy leider gar nicht so und so war es eine große Herausforderung ihn mal auf den Schoß oder auf den Arm zu bekommen. Ja, dabei kann er ein richtig kleiner Stinkstiefel sein, aber definitiv der knuffigste Stinkstiefel der Welt. Ansonsten ist Murphy ein richtig freches Kerlchen. Er rauft sich gerne, tobt durchs Haus, klettert in Windeseile den Kratzbaum hoch und liebt seine Mama. Wann immer Eríca ihre Fellnasen zusammen gerufen hat, Murphy war der Erste.

 

Millicent ist etwas kleiner und heller von der Fellfarbe. Verwechslung daher ausgeschlossen. Murphy hat die Nase vorn wenn es ums Erkunden und Quatsch machen geht. Schwesterchen Millicent hingegen, ist im Vergleich die aufgeschlossenere und verschmustere - sie ergänzen sich also prima. Und vielleicht schaut sich im neuen Zuhause jeder vom anderen noch etwas ab, dann sind zum Schluss beide "perfekt" ;o). Gemeinsam werden sie ihre neuen Dosis im Handumdrehen verzaubern und für allerhand Unfug sorgen. Langeweile ist ab sofort jedenfalls Geschichte.

 

Liebe Millicent, lieber Murphy, ab sofort werdet ihr gemeinsam durch dick und dünn gehen. Wir wünschen euch ganz viel Freude in eurem neuen Katzenparadies, Kommt gut an und lebt euch schnell ein. Alles Gute für euch und sendet gerne hin und wieder ein paar Grüße an den Hochrhein.

Fast 13 Wochen und schon wieder geht eine einzigartige Aufzuchtszeit zu Ende. In einer schnellen und unkomplizierten Geburt hat uns Eríca 5 wundervolle Kitten geschenkt. 13 Wochen haben wir sie beim groß werden begleitet und diese Zeit wie immer sehr genossen. Jedes Kitten hat seinen eigenen Charakter entwickelt, ist ein einzigartiges Wesen geworden und auf seine Art einfach perfekt. Für uns ist es auch nach einigen Jahren jedes Mal fanatastisch zu sehen wie selbstständig die Kitten werden und was sie in kürzester alles erlernen. Wir machen immer alles gleich und trotzdem ist jeder Wurf, jedes Kitten individuell. Dieses war mit Abstand der "ruhigste" Wurf - zumindest was den Unfug im Haus angeht. Zum Ende hin haben sie dann aber doch noch gezeigt was in ihnen steckt :o).

 

Heute steht noch die letzte Impfung und das Reise-OK vom Tierarzt auf dem Programm. Dann heißt es für uns die Kitten ziehen zu lassen und ihnen ganz viel Spaß und Freude bei ihren neuen Familien zu wünschen. Dort ist bereits alles für ihre Ankunft vorbereitet und alle können es kaum noch erwarten sie endlich in Empfang zu nehmen. Neue Abenteuer warten auf sie, eine neue spannende Zeit und ein neuer Lebensabschnitt sich weiterzuentwickeln.

 

Liebe Minis, vielen herzlichen Dank für die tolle und ereignisreiche Zeit mit euch. Wir hoffen, dass ihr die neuen Dosis nicht nur auf Trapp haltet, sondern sie auch mit Kuscheleinheiten belohnt. Ansonsten bleibt einfach wie ihr seid: liebevolle, gesunde und wunderhübsche Britenbärchen. Im neuen Zuhause wünschen wir euch alles Gute, viele tolle gemeinsame Jahre mit euren Zweibeinern, ganz viel Freude und natürlich stets Gesundheit. Lasst doch gerne ab und an was von euch hören, da freuen wir uns sehr!

 

Nun aber genug der sentimentalen Worte. Hier sind sie, die Bilder aus dem letzten gemeinsamen Shooting.

Langsam aber sicher ist auch dieser Wurf aufgetaut und sie marschieren nun munter durchs ganze Haus. Stühle werden belegt, die Deko durchs Haus getragen, den Kindern die Spielsachen gemopst und übers Sofa gehüpft. Sie sind also doch völlig normal ;o).

 

Morgen steht schon die Kastration an, Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Wir drücken die Däumchen, dass alles gut verläuft, schnell verheilt und wir berichten natürlich wie es den Fünf ergangen ist.

 

In leicht weihnachtlichem Flair und optisch schon richtig "Erwachsen" präsentieren sich die Minis bei den Bildern aus Woche 11. Viel Freude.

Noch gut 2,5 Wochen bis zur Geburt. Das letzte Trächtigkeitsdrittel hat also begonnen. Die Föten im Bauch sind nun etwa 7cm groß und sehen einem Kätzchen schon sehr ähnlich. Könnten wir hineinschauen, dann wäre mit etwas Glück sogar bereits sichtbar wer ein Punkti und wer ein Streifli wird :o).

 

Infinity Tag 47 Infinity Tag 47

 

Allzu groß ist Inifinitys Bäuchlein nicht, aber inwzischen nicht mehr zu übersehen. Lassen wir uns überraschen wieviele Zwerge sich darin versteckt haben.

 

Hurra, hurra, die Bilder aus Woche 10 sind da :o).

 

Inzwischen sind sie schon zu richtigen kleinen Miniaturfellnasen herangewachsen und haben alles wichtige für ein Katzenleben erlernt. Aber noch immer genießen die 5 den Schutz und die Geborgenheit ihrer Mama. Ansonsten wird fleißig getobt, gespielt, in rauen Mengen gefressen und geschlafen. Wer wäre da nicht auch manchmal gerne ein kleines Kätzchen... :o).

Der kleinen Rasselbande geht es spitze. Die Impfung haben sie ohne Probleme weggesteckt. Es wird fleißig getobt, gerauft und Quatsch gemacht. Verglichen mit unseren Tabbys sind das aber gefühlt 3 Gänge weniger. Wir hatten schon ganz vergessen wie "entspannt" so ein einfarbiger Wurf sein kann ;o). Schauen wir mal, ob sie die kommenden Wochen noch eine Schippe drauflegen.

 

Die Minis haben sich heute mal so richtig in Schale geworfen. Neugierig? Dann gleich hier nachschauen.

Heute haben wir eine freudige Nachricht im Gepäck, auf die viele bereits sehnsüchtigst gewartet haben.

Dieses Mal war der Liebesurlaub von Infinity erfolgreich. Sie ist trächtig und wir erwarten Mitte Dezember ihre ersten kleinen Silver-tabbys. Ein kleines Bäuchlein ist bereits schon zu sehen.

Bei dieser Verpaarung werden neben Streiflis auch wieder Punktis möglich sein.

 

Jack Jack

 

Papa der Kleinen ist "La Petiti Jack Divoký anděl". Ein junger Nachwuchsstar aus Tschechien, der bei unserer lieben Züchterfreundin Ilona Chudy in der Cattery Small Panther in der Schweiz lebt. Für ihn sind es ebenfalls die ersten Babys und wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis :o).

Werbung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.